Foto: Pietro Draeger - 20.07.2016

Maler Jürgen Draeger vor seinem Gemälde "Die Schöpfung" aus seinem Lehm-Zyklus in seinem Atelier im historischen Rathenau-Saal in Berlin-Oberschöneweide.



Ausstellungsplakat zum Thema Zirkus in der Kunst.  

 

 


Während der Mannheimer Maiwoche 1975 überreichte Oberbürgermeister Ludwig Ratzel dem Maler Jürgen Draeger für seine dort  ausgestellten Werke den Kunstpreis der Stadt Mannheim.

Kunstpreise:


1954 - WETTBEWERBSGEWINNER
           für das Plakat „Tag des Kindes“  


1960 - 1. PREIS FÜR JUNGE KUNST zur Großen Berliner Kunstausstellung
           für das Ölgemälde "Berliner Häuser"

1975 - KUNSTPREIS DER STADT MANNHEIM

1975 - KUNSTPREIS DER BERLINER FESTWOCHEN  

1975 - WETTBEWERBSGEWINNER "Berliner Künstler malen Kreuzberg"
           für die Zeichnung "Die Begegnung"

1978 - WETTBEWERBSGEWINNER BESTES THEATERPLAKAT
            "Romeo und Jeanette"

1979 - AUSZEICHNUNG VOM NEUEN BERLINER KUNSTVEREIN
           für die Lithografie "Der tanzende Leierkastenmann" bei der
           Ausstellung "Grafik für Kinder"  

1981 - GRAND PRIX INTERNATIONAL
           D´ART CONTEMPORAIN DE MONTE-CARLO
           Bilder aus dem Zyklus „SUCHT UND DROGEN“  

1982 - BESTES DEUTSCHES KINOPLAKAT (europäischer Wettbewerb)
           für das Plakat zum Kinofilm "Feuer und Schwert"

1986 - 1. KUNSTPREIS DER STADT SCHNEVERDINGEN
            für das Werk „Marianne“ aus dem Zyklus „Die Leute vom Domplatz“

1987 - AUSZEICHNUNG ZUR 750. JAHRESFEIER VON BERLIN
           für Werke aus dem Roncalli Zyklus


 

 

WER IST JÜRGEN DRAEGER ? 

 

 



Fernseh-Magazin Funk Uhr 17.-23. August 1974

Nach einem Jahrzehnt spannender Erfolge und hoher Popularität als Schauspieler und Maler stellte sich 1974 die Redaktion des Fernseh-Magazins
FUNK UHR die Frage "Wer ist eigentlich diese Persönlichkeit?" und beauftragte die Psycho-Analythikerin Gerty Molzen nach Vorlage eines Fotos der linken Hand einer ihrer anonymen Personen ein Charakterbild herzustellen.

Am 19. September 2012 hat Jürgen Draeger diesen ihm unbekannten Bericht per Zufall im Nachlass des Textdichters und Freundes Bruno Balz entdeckt.



 


 

 

Badische Tagesblatt 12.06.1981

Berliner Morgenpost
13. Juli 1979

Hamburger Abendblatt
1. Juli 1986

  

 

Bild des Monats:   

Oktober 2016

 

ÜBER SIEBEN BRÜCKEN MUSST DU GEHN


Material: Lehmfarbe auf Leinwand
Entstehung: 2016
Maße: 120 cm x 80 cm

Foto: Pietro Draeger

-> mehr Informationen

KUNST AM SPREEKNIE -
Schön war´s

 


Jürgen Draeger päsentierte am 16.-17.07.2016 seine neusten Werke aus Lehm.


-> mehr Informationen

05.06.2016

Jürgen Draegerin in der
Hörbar Rust mit Bettine Rust



-> mehr Informationen