PRESSESTIMMEN - KUNST

"Der Zufall will es, dass der Künstler und Schauspieler Jürgen Draeger in seinem Leben ein paar berühmte Leuten über den Weg läuft: WILLY BRANDT, RAINER WERNER FASSBINDER, BRUNO BALZ. Was sie miteinander verbindet? Jeder verkörpert einen Teil der Geschichte.  

Wie Draeger übrigens auch.            

 

"Jürgen Draeger gibt Rätsel auf. Bei der ersten Begegnung in seiner Wohnung trägt er Anzug. Sattlich wirkt der Künstler darin. Bei der nächsten im Renaissance-Theater kommt er als schlaksiger Bohemien mit Schlapphut und offenem Hemd daher. Bei der dritten, im Café am Ludwigkirchplatz, sieht er wie ein Berliner Arbeiterkind aus. Alt und gleichzeitig auf eine rohe Weise bedürftig."

 

Auszug TAZ 11./12. Juni 2005, Waltraut Schwab 

 


Berliner Morgenpost Febr. 1981, Interview mit Jürgen Draeger
 

 

 

 

Überregionale Pressereaktionen auf Draegers Berliner Kunstpreis aus dem Jahr 1975 für sein Werk "Abriss Lindenstraße" zum Ausschreibungsthema "Berliner Künstler malen Kreuzberg".  

 

 

Bild des Monats:   

April 2017

 

ÜBER SIEBEN BRÜCKEN MUSST DU GEHN


Material: Lehmfarbe auf Leinwand
Entstehung: 2016
Maße: 120 cm x 80 cm

Foto: Pietro Draeger

-> mehr Informationen

KUNST AM SPREEKNIE -
Schön war´s

 


Jürgen Draeger päsentierte am 16.-17.07.2016 seine neusten Werke aus Lehm.


-> mehr Informationen

05.06.2016

Jürgen Draeger als Gast in der RBB-Radiosendung "Hörbar Rust" mit Bettine Rust


-> mehr Informationen